Moto Guzzi California 1100 EV Touring.

Dampfmodellbau   Duplex Dampfpumpe

 

Gartenbahnlok "GUSTAVSBURG"

Bosch Combi Drehmaschine.

Universal Schleifmaschine "Bonelle"

Diverses

Hier finden sie Bilder von allem Möglichen.

Innen Gewinde Drehstahl

Für etwas größere Gewinde habe ich mir zwei Halter für Gewindestähle gefertigt.

Material für den Halter ist  15mm St 52.3 blank gezogen.

Alle Stähle haben in etwa die gleichen Dämfungseigenschaften. Es muss also kein hochwertiger Werkzeugstahl sein. Der St 52.3 lässt sich sehr gut bearbeiten.

Die Schneideinsätze sind aus abgebrochenen Fräsern hergestell.
Dieser Halter ist für ein metrisches 60° Spitzengewinde. Der Einsatz steht 30° schräg zur Querachse des Halters.
Der Drehstahl ist entsprechend auf der Universalschleifmaschine geschliffen worden.
Durch diese Anordnung lässt sich auch das Gewinde bis zum Grund schneiden.
Bei diesem Halter sitzt der Drehstahl 90° zur Drehachse.
In diesen Multifix Aa Träger wird der Drehstahlhalter eingespannt.
Hier ist ein Stahlhalter für Gewinde mit Spitzenwinkel 55°.
Der Drehstahl ist im Winkel von 62,5° zur Drehachse geneigt.
Der Stahl selbst hat einen Spitzenwinkel von 55°.

Auf den folgenden Bildern sind die Einzelheiten zu sehen.

Zentriergerät

19.02.2017

Ein Gerät mit dem man auf der Fräsmaschine Teile genau zentrisch ausrichten kann wollte ich mir schon einmal kaufen.

Das was, so im Internet,  angebten wird, konnte ich mir auch selbst bauen.

Unten sehen sie das Ergebnis.

Die Messuhr ist natürlich nicht selbst gebaut.

Gewindewerkzeuge.

Hier sehen sie nur einen kleinen Teil der Werkzeuge.

Diverse Gewindewerkzeuge.
Schneideisenhalter und Gewindebohrer und diverse Aufnahmen.

Spannwerkzeuge und Bohrer.

Eine kleine Auswahl.

Spannpratzen für die Fräsmaschine.
Verschiedene Bohrer und Senker.
Bohrer um 1/10mm steigend.
Nochmals Bohrer um 1/10mm steigend.

Schweißinverter.

Mit dem Gerät kann man mit Schweißelektroden oder mit einem seperaten WIG-Brenner schweißen.

Diesen Schweißinverter habe ich mir im Januar 2014 zugelegt. Er leistet max. 200 Amp. Schweißstrom bei einer Einschaltdauer von 30%.  Das bedeutet, in einem Intervall von 10 Minuten kann man 3 Minuten schweißen und muss 7 Minuten pausieren.
Bei 100% Einschaltdauer ist die Leistung immer noch 125 Amp.
Für dass, was ich zu schweißen habe, ist das Gerät völlig ausreichend.
Das Zubehör ist in einem Werkzeugkoffer von der Bundeswehr untergebracht.